Things to Come. Science · Fiction · Film

Die Gesellschaft der Zukunft

Im Ausstellungsbereich „Die Gesellschaft der Zukunft“ zeigte eine mit Überwachungskameras ausgestattete, von Robotern bevölkerte Straße, wie menschliche Lebenswelten in der Zukunft aussehen könnten: Ein in Anlehnung an ELYSIUM (USA 2013) und OBLIVION (USA 2013) gleißend hell gestaltetes Loft stand einem dunklen Ghetto wie in CHILDREN OF MEN (USA|GB 2006) oder DISTRICT 9 (SA|NZ|USA 2009) gegenüber. Über einen Nachrichtenscreen jagten fiktive Meldungen über Klimakatastrophen und Pandemien. Oft zeigen Science-Fiction-Filme postapokalyptische Zustände auf der Erde, oder sie handeln von Angehörigen gesellschaftlich privilegierter Gruppen, die versuchen, die Masse der Bevölkerung zu unterdrücken. Alternativ wird die Zukunft als „schöne neue Welt“ mit allen Annehmlichkeiten visualisiert, die der technische Fortschritt bietet; unter dieser Oberfläche aber verbirgt sich der Albtraum von Überwachung und Uniformität, von perfekter Kontrolle und Strafe für Abweichung.

Nach oben