Allgemeines

Geänderte Öffnungszeiten vom 1. Oktober 2018 bis zum 31. Januar 2019

Dienstag und Freitag: 10 bis 18 Uhr
Donnerstag: 12 bis 20 Uhr
Mittwoch sowie Samstag bis Montag geschlossen

 

Einführung

An jedem ersten Donnerstag im Monat findet um 17 Uhr in der Bibliothek eine ca. einstündige Einführung in die Bestände der Bibliothek und deren Nutzung statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist der Eingangsbereich der Bibliothek im 5. OG des Filmhauses.

 

Eintritt frei

Die Ausleihe ist nur mit einem kostenfreien Benutzerausweis möglich. 
Ersatzausweis bei Verlust: 5 Euro.

Es ist ein nachgewiesener amtlich gemeldeter Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland erforderlich.

 

Kontakt

Filmhaus, 5. OG
Potsdamer Straße 2
D-10785 Berlin

Tel.: +49-30-300 903-72 / -78 (Auskunft / Ausleihe)
Fax: +49-30-300 903-77
bibliothek@deutsche-kinemathek.de

 

Seit Januar 1999 ist die Bibliothek eine Abteilung der Deutschen Kinemathek. Davor gehörte sie über dreißig Jahre als Fachbibliothek zur Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb).

Die Bibliothek ist für jede/n Interessierte/n (ab 16 Jahren) zugänglich. Sie wird in erster Linie von Studierenden der Hochschulen Berlins sowie von Filmwissenschaftlern, Filmhistorikern, Redakteuren und anderen Berufsgruppen aus Film und Fernsehen genutzt.

Gesammelt werden Printmedien zu den Bereichen Film und Fernsehen.

Der Freihandbestand umfasst Publikationen zur Filmgeschichte inklusive Vor- und Frühgeschichte des Films und Geschichte der Fotografie, zu Personen, Themen und Institutionen, Veröffentlichungen zur Filmtheorie, Filmkritik, Filmästhetik, zu einzelnen Filmen, Filmgenres, zur Filmtechnik und Filmindustrie, Drehbücher, die im Buchhandel erschienen sind, und eine große Sammlung filmspezifischer Nachschlagewerke. Besondere Sammelschwerpunkte sind Filmexil/Exilfilm, Publikationen zum Drehbuchschreiben und Biografien. Ferner findet man Material zu nationalen und internationalen Filmfestivals, Verleih- und Ausstellungskataloge sowie Filmtheaterprogramme.

Neben Monografien, auch „grauer Literatur", besitzt die Bibliothek einen bedeutenden Bestand an deutschen und internationalen Filmzeitschriften – zur Zeit etwa 150 laufende Titel und über 3.800 Zeitschriftentitel insgesamt. Die besonders wertvolle Sammlung historischer Filmzeitschriften steht zum Teil auch als Mikrofilm zur Verfügung.

Das Pressearchiv wertet täglich deutsche und ausländische Zeitungen zu Medienthemen aus und ermöglicht das Recherchieren von Zeitungsausschnitten über Personen, Film und Fernsehen, Institutionen und Festivals.

Unsere Bücher, Festivalkataloge und DVDs sind im Bibliothekskatalog erschlossen. Bücher und DVDs sind auch über den KOBV (Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg) recherchierbar.

Vor Ort stehen weitere wichtige filmspezifische Datenbanken für die Recherche zur Verfügung (z. B. International Index to Film and Television Periodicals – FIAF, Kinofilme im deutschen Fernsehen – SPIO) sowie ein gesonderter Sichtungsplatz unserer "Mediathek Fernsehen".

Nach oben