Startseite

70.000 Jahre wie ein Tag

In seiner aktuellen Fernseharbeit spürt der Schriftsteller und Filmmacher Alexander Kluge in Gesprächen mit Wissenschaftlern und Denkern der Zivilisationsgeschichte der Menschheit nach. Im Museum für Film und Fernsehen sind ausgewählte Inhalte dieser Serie sowie eine Installation mit Exponaten aus dem Archiv der Deutschen Kinemathek zu sehen. >> mehr

 


Licht und Schatten

Am Filmset der Weimarer Republik

Die Ausstellung ist eine Entdeckungsreise in eine besonders kreative Phase der deutschen Filmgeschichte. Filme wie NOSFERATU, METROPOLIS, DER BLAUE ENGEL und DAS CABINET DES DR. CALIGARI setzten Maßstäbe im kinematografischen Ausdruck. >> mehr

 


The Unseen Seen

Film im neuen Licht

Der Fotograf und Bildwissenschaftler Reiner Riedler wagt mit seinem Fotografiekonzept „The Unseen Seen“ einen ungewöhnlichen Spagat: Fotografie und Film werden durch die Reduktion auf ihre Materialität eins, verschmelzen zu einem Kunstwerk.  >> mehr

 


Ständige Ausstellung Film

Eine Reise durch die Filmgeschichte: Kino der Pioniere, Stummfilm-Diven, Filme in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus, Marlene Dietrich, Exil in Hollywood, Nachkriegsfilm und deutsches Gegenwartskino. >> mehr

 


Ständige Ausstellung Fernsehen

Die Ständige Ausstellung Fernsehen, in der Sternstunden der Programmgeschichte ebenso erfahrbar sind wie die Entwicklungen des deutschen Fernsehens in Ost und West, komplettiert das Filmhaus am Potsdamer Platz zu einem „House of Moving Images". >> mehr

Nach oben