Die Filme

Die Filme

A BOUT DE SOUFFLE
AUSSER ATEM [BREATHLESS]
Frankreich 1959/60
Regie: Jean-Luc Godard

 

AI NO CORRIDA
IM REICH DER SINNE [IN THE REALM OF THE SENSES/EMPIRE OF THE SENSES]
Japan/Frankreich 1975/76
Regie: Nagisa Oshima

 

L’APPAT
DER LOCKVOGEL [THE BAIT/FRESH BAIT]
Frankreich 1994/95
Regie: Bertrand Tavernier

 

AWAY FROM HER
AN IHRER SEITE
Kanada/Großbritannien/USA 2006
Regie: Sarah Polley

 

CENTRAL DO BRASIL
CENTRAL STATION [CENTRAL STATION]
Brasilien/Frankreich 1996–98
Regie: Walter Salles

 

CHARULATA
CHARULATA – DIE EINSAME FRAU [CHARULATA (THE LONELY WIFE)]
Indien 1963/64
Regie: Satyajit Ray

 

CHRONIK DER ANNA MAGDALENA BACH
[CHRONICLE OF ANNA MAGDALENA BACH]
BR Deutschland/Italien 1967/68
Regie: Jean-Marie Straub

 

IL CRISTO PROIBITO
DER VERBOTENE CHRISTUS [THE FORBIDDEN CHRIST/STRANGE DECEPTION]
Italien 1950/51
Regie: Curzio Malaparte

 

DANS LA VILLE BLANCHE
IN DER WEISSEN STADT [IN THE WHITE CITY]
Schweiz/Portugal 1982/83
Regie: Alain Tanner

 

THE DEER HUNTER
DIE DURCH DIE HÖLLE GEHEN
USA 1977/78
Regie: Michael Cimino

 

LE DEPART
DER START [THE START]
Belgien 1966/67
Regie: Jerzy Skolimowski

 

DRØMMEN
DER TRAUM [WE SHALL OVERCOME]
Dänemark/Großbritannien 2004–2006
Regie: Niels Arden Oplev

 

DUOLUO TIANSHI
FALLEN ANGELS [FALLEN ANGELS]
Hongkong 1995
Regie: Wong Kar-wai

 

DIE EHE DER MARIA BRAUN
[THE MARRIAGE OF MARIA BRAUN]
BR Deutschland 1978/79
Regie: Rainer Werner Fassbinder

 

DIE FRAU UND DER FREMDE
[THE WOMAN AND THE STRANGER]
DDR 1984/85
Regie: Rainer Simon

 

FRÖKEN JULIE
FRÄULEIN JULIE [MISS JULIE]
Schweden 1950/51
Regie: Alf Sjöberg

 

GANGS OF NEW YORK
GANGS OF NEW YORK
USA 2000–2002
Regie: Martin Scorsese

 

GENEALOGIES D’UN CRIME
GENEALOGIEN EINES VERBRECHENS [GENEALOGIES OF A CRIME]
Frankreich/Portugal 1996/97
Regie: Raoul Ruiz

 

IL GIARDINO DEI FINZI CONTINI
DER GARTEN DER FINZI CONTINI [THE GARDEN OF THE FINZI-CONTINIS]
Italien/BR Deutschland 1970
Regie: Vittorio De Sica

 

HONG GAOLIANG
ROTES KORNFELD [RED SORGHUM]
China 1987/88
Regie: Zhang Yimou

 

IKIRU
EINMAL WIRKLICH LEBEN [TO LIVE/LIVING]
Japan 1952
Regie: Akira Kurosawa

 

LEBENSZEICHEN
[SIGNS OF LIFE]
BR Deutschland 1967/68
Regie: Werner Herzog

 

LEGENDA O SURAMSKOJ KREPOSTI [LEGENDA SURAMSKOI KREPOSTI]
DIE LEGENDE DER FESTUNG SURAM [THE LEGEND OF (THE) SURAM FORTRESS]
UdSSR (Georgien) 1984/85
Regie: Sergej Paradshanow, Dawid „Dodo“ Abaschidse

 

LA LEY DEL DESEO
DAS GESETZ DER BEGIERDE [(THE) LAW OF DESIRE]
Spanien 1986/87
Regie: Pedro Almodóvar

 

MAGNOLIA
MAGNOLIA
USA 1999
Regie: Paul Thomas Anderson

 

MARY REILLY
MARY REILLY
USA/Großbritannien 1994–96
Regie: Stephen Frears

 

LA NOTTE
DIE NACHT [THE NIGHT]
Italien/Frankreich 1960/61
Regie: Michelangelo Antonioni

 

PICKPOCKET
PICKPOCKET [PICKPOCKET]
Frankreich 1959
Regie: Robert Bresson

 

REPULSION
EKEL
Großbritannien 1964/65
Regie: Roman Polanski

 

THE RIVER
DER STROM
Indien/USA 1949–51
Regie: Jean Renoir

 

LE SALAIRE DE LA PEUR
LOHN DER ANGST [WAGES OF FEAR]
Frankreich/Italien 1951–53
Regie: Henri-Georges Clouzot

 

SALVATORE GIULIANO
WER ERSCHOSS SALVATORE G.? [SALVATORE GIULIANO]
Italien 1961/62
Regie: Francesco Rosi

 

SOLNZE [SOLNTSE]
DIE SONNE [THE SUN]
Rußland/Italien/Frankreich/Schweiz 2004/2005
Regie: Aleksandr Sokurow

 

THE TALES OF HOFFMANN
HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN
Großbritannien 1950/51
Regie: Michael Powell, Emeric Pressburger

 

THE THIN RED LINE
DER SCHMALE GRAT
USA 1997/98
Regie: Terrence Malick

 

LES VACANCES DE MONSIEUR HULOT
DIE FERIEN DES MONSIEUR HULOT [MR. HULOT’S HOLIDAY]
Frankreich 1951–53
Regie: Jacques Tati

 

WOSCHOSHDENIE [VOSKHOZHDENIE]
AUFSTIEG [THE ASCENT]
UdSSR 1976/77
Regie: Larissa Schepitko

 

YELLA
[YELLA]
BR Deutschland 2006/2007
Regie: Christian Petzold

 

 

PLAY IT … SHORT!

PLAY IT SHORT! 1

 

NR. 1 – AUS BERICHTEN DER WACH- UND PATROUILLENDIENSTE
BR Deutschland 1984/85
Regie: Helke Sander

 

DER ANSCHLAG
BR Deutschland 1983/84
Regie: Pia Frankenberg

 

CAMILLA HORN SIEHT SICH ALS GRETCHEN IN MURNAUS STUMMFILM „FAUST“
BR Deutschland 1981/82
Regie: Hans Sachs, Hedda Rinneberg

 

CHLOE
BR Deutschland 1984/85
Regie: Angi Welz-Rommel

 

DIE LÖSUNG
DDR 1988
Regie/Animation: Sieglinde Hamacher

 

ORTSFREMD … WOHNHAFT VORMALS MAINZERLANDSTRASSE
BR Deutschland 1976/77
Regie: Hans Sachs, Hedda Rinneberg

 

PARACHUTE
BR Deutschland 1985/86
Regie: Sabine Eckhard

 

 

PLAY IT SHORT! 2

 

ANNIE
BR Deutschland 1989
Regie: Monika Treut

 

GESCHICHTEN VOM KÜBELKIND | EPISODE 17: NIEDRIG GILT DAS GELD AUF DIESER ERDE
BR Deutschland 1969/71
Regie: Ula Stöckl, Edgar Reitz

 

SOLDATEN SOLDATEN
BR Deutschland 1992/94
Regie: Elfi Mikesch

 

SSZZTTT
BR Deutschland 1985/86
Regie: Wilma Kottusch

 

ZUM GLÜCK GIBT’S KEIN PATENT
BR Deutschland 1984/85
Regie: Monika Funke Stern

 

>> Filmliste (pdf)

Nach oben