Tobias Ebbrecht

Bilder hinter den Worten. Über Romuald Karmakar

Filit 5. Herausgegeben von Rolf Aurich und Wolfgang Jacobsen
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen, Verbrecher Verlag, Berlin 2010
122 Seiten, 13 Euro
ISBN 978-3-940426-38-3

 

Das Werk des Filmemachers Romuald Karmakar versperrt sich einer wissenschaftlichen Kanonisierung genauso wie der widerspruchsfreien Konsumierung. Seine Filme waren immer wieder Anlass für Debatten und Auseinandersetzungen, gerade weil sie Zuschauern wie Kritikern einen einfachen Zugang verbauen. Anknüpfend an filmgeschichtliche Traditionen, jenseits der bekannten Konventionen und im Bewusstsein der ästhetischen Möglichkeiten des Kinos, durchforscht Karmakar gesellschaftliche Grenzbereiche.

 

„Die Filme dienen Ebbrecht als unter einander korrespondierende Textkörper, seine Analyse legt die Bezugssysteme nebst biografischen und filmhistorischen Wurzeln sowie werkspezifischen Kontinuitäten und Metamorphosen bloß." (Claus Löser, Filmdienst, Nr. 12, 2010)

Nach oben