Guido Seeber

Der kinematographische Aufnahmeapparat

Seine Geschichte, seine Konstruktion und seine praktische Benutzung

Erstveröffentlichung des dreiteiligen Buchmanuskripts
Deutsche Kinemathek, Berlin 2017

Der Filmpionier Guido Seeber (1879–1940), dessen Nachlass von der Deutschen Kinemathek verwahrt wird, arbeitete ab 1925 rund fünfzehn Jahre lang an einer Abhandlung zur Technikgeschichte und Funktionsweise der Filmkamera der Stummfilmzeit: Der kinematographische Aufnahmeapparat. Seine Geschichte, seine Konstruktion und seine praktische Benutzung.
Das bisher unveröffentlichte und nur im Archiv einsehbare Originalkonvolut ist nun in Form einer kommentierten Online-Edition zugänglich.

 

Vorbereitung des Manuskripts zur Edition und Kommentierung: Ralf Forster
Redaktion: Karin Herbst-Meßlinger
Koordination: Werner Sudendorf
Scans: Heike Schlasse, Anke Vetter

Nach oben