Ingmar Bergman. Von Lüge und Wahrheit

Herausgegeben von Nils Warnecke und Kristina Jaspers
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
Bertz + Fischer, Berlin 2011
136 Seiten, 164 Abbildungen, davon 88 Abb. s/w, 76 Abb. farbig
Buchhandelsausgabe 17,90 Euro, Museumsausgabe 14,90 Euro
ISBN 978-3-86505-207-0

 

Der Katalog präsentiert zahlreiche bislang unveröffentlichte Dokumente aus Ingmar Bergmans künstlerischem Nachlass, den die Stiftelsen Ingmar Bergman in Stockholm bewahrt. Diese einzigartige Sammlung ging 2007 in das UNESCO-Programm „Memory of the World“ – das Weltdokumentenerbe – ein. Neben Auszügen aus Bergmans persönlichen Dreh- und Arbeitsbüchern sowie seinen umfangreichen Korrespondenzen bieten Werkfotos, Entwürfe, Requisiten und Originalkostüme einen opulenten Einblick in das fast sieben Jahrzehnte umfassende Schaffen des Film- und Theaterregisseurs. Wie inspirierend Bergman auch heute noch wirkt, zeigt sich im Gespräch mit Filmschaffenden wie Michael Haneke, Rita Russek, Hans-Christian Schmid und Margarethe von Trotta. Die Schauspielerinnen Harriet Andersson und Gunnel Lindblom sowie der Regisseur Bille August erinnern sich an die Zusammenarbeit mit Bergman, und der schwedische Bestsellerautor Henning Mankell berichtet von seiner aktuellen Arbeit am Drehbuch zum ersten Bergman-Biopic, einer schwedisch-deutschen Gemeinschaftsproduktion.

Nach oben