Allgemein

Die Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen veröffentlicht regelmäßig Bücher und Broschüren zu verschiedenen filmhistorischen Themen. Im Mittelpunkt des Interesses steht dabei die Geschichte von Film und Fernsehen in Deutschland, der zeitgeschichtliche Bogen spannt sich vom wilhelminischen Deutschland über die Zeit der Weimarer Republik, die Zeit des Nationalsozialismus, die Phase der Besatzungszonen bis hin zur DDR und Bundesrepublik Deutschland. Ein besonderes Augenmerk gilt der Emigration deutscher Filmschaffender in der Zeit ab 1933. Auch Themen des internationalen Film- und Fernsehgeschehens finden in den Publikationen der Deutschen Kinemathek Berücksichtigung.

Die Bücher und Broschüren der Deutschen Kinemathek erscheinen – in verschiedenen renommierten Fachverlagen – als selbstständige Publikationen, zum Teil innerhalb von Studienreihen; darüber hinaus als Kataloge oder begleitende Veröffentlichungen zu Sonderausstellungen und anderen Veranstaltungen der jeweiligen Abteilungen des Museums für Film und Fernsehen. Die Bücher der in Zusammenarbeit mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin veranstalteten filmhistorischen Retrospektiven und Hommagen werden konzeptionell und redaktionell ebenfalls von der Deutschen Kinemathek betreut.

Nach oben