Kurzfilmpakete

Der Kurzfilmtag 2017

2017 dreht sich am Kurzfilmtag, dem 21. Dezember, alles um das Thema Nachbarn. Aus den Archivbeständen der Deutschen Kinemathek und des DEFA-Filmverleihs haben wir zwei Kurzfilmprogramme zusammengestellt, die sich der Thematik auf ganz eigene Weise nähern. Im Programmblock „Höllische Nachbarn" finden sich Filme, die mit einem Augenzwinkern ungewöhnliche Nachbarschaftsformen porträtieren, wohingegen der Programmblock „Lebenslinien" den Begriff Nachbarn geografisch und historisch hinterfragt.

Des Weiteren präsentieren wir ein Programm für Kinder und Erwachsene aus drei DEFA-Animationsfilmen nach bekannten Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen. Entdecken Sie mit den fantasievoll gestalteten Filmen, wie findige Jünglinge Prinzessinnen erobern, Verblendete die Augen geöffnet bekommen oder wie Außenseiter am Ende doch ihr Glück finden.

Nähere Informationen zu diesem Angebot finden Sie hier (pdf).

 


Der Kurzfilmtag 2016

Am kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember, zeigen Kinos in ganz Deutschland Kurzfilme. Auch 2016 hat der Verleih der Deutschen Kinemathek sich mit zwei Programmen daran beteiligt, die auch weiterhin entleihbar sind: „Tierisch gut!“ bietet Animationsspaß für kleine Zuschauer, während „Ich“ mit sechs Filmen von ost- und westdeutschen Regisseurinnen das Streben nach Selbstbestimmung in den Fokus rückt. Prominente Botschafterin dieses Programms ist Iris Berben.

Nähere Informationen zu diesen Angeboten:

>> Ich (pdf)

>> Tierisch gut! (pdf)

 


Kurzfilme für Erwachsene

„David und Goliath – Einer gegen alle“

Das Programm vereint sieben Filme aus Ost- und Westdeutschland aus den 1960er- bis 1990er-Jahren, die auf ästhetisch vielfältige Weise den Einzelnen im Kampf mit seiner Umgebung in Szene setzen.

>> Flyer (pdf)

 

„Harte Arbeit“

Dieses Kurzfilmprogramm stellt eine dokumentarische Reise in die Arbeitswelt des 20. Jahrhunderts dar, durch Werkstätten und Fabriken, Industrieanlagen und –ruinen. Die Landschaften und Gesichter erzählen von einer schonungslosen Ausbeutung der Ressourcen. Die freie Zeit der Arbeitenden ist kurz bemessen. Im Land der Werktätigen stehen neben Tanz und Trank Bildungsangebote auf dem Plan.
Ein Abgesang auf die harte Arbeit vor der Ära 2.0 mit ihren Co-Working Spaces.

>> Flyer (pdf)

 


Kurzfilme für Kinder

„Schere, Stein, Papier

Im DEFA-Studio für Trickfilme entstanden zwischen 1955 und 1990 rund 750 Kinofilme. In der Nachfolge jahrhundertealter Schattenspielkunst war insbesondere der Scherenschnitt- bzw. Silhouettenfilm von Beginn an stark vertreten. Vor fantasievollen Hintergründen erzählen die Filmemacher Märchen aus aller Welt.

>> Flyer (pdf)

 

„Tricks für Kinder"

Dieses Programm besteht aus vier fantasievoll animierten Kurzfilmen aus dem DEFA-Filmbestand.
Empfohlen für Vier- bis Achtjährige

>> Flyer (pdf)

 

„Winterweihnachtsland – winterlicher Spaß in der Weihnachtszeit

Weihnachten ist eigentlich eine besinnliche Zeit. Doch unsere Helden müssen erst Streit und Gefahren überwinden, um zu erkennen, dass Zusammenhalt und Unterstützung wichtig für jede Freundschaft sind.
Empfohlen ab vier Jahren

>> Flyer (pdf)

Nach oben