Filmdetails

Konzert im Freien

Szenenphoto: Konzert im Freien, Deutschland 2001.  Alle Rechte vorbehalten

Deutschland 2001
SW, Experimentalfilm
Regie: Böttcher, Jürgen
Produktion: ö Filmproduktion Löprich & Schlösser
FSK: ohne Altersbeschränkung




Filmbegleitende Materialien

Für den Zugriff auf die folgenden digitalen Materialien und deren Download (300 dpi) benötigen Sie ein Passwort.

Inhalt

1974 vergab die Partei- und Staatsführung der DDR an ein Künstlerkollektiv den Auftrag für die Gestaltung einer Marx-Engels-Denkmalanlage im Zentrum der Hauptstadt der DDR, Berlin. Der im Zweiten Weltkrieg freigebombte Platz an der Spree zwischen Marienkirche, Fernsehturm, Rotem Rathaus, Palast der Republik und Deutschem Dom wurde 1986 von Staats- und Parteichef Erich Honecker zum 'Marx-Engels-Forum' geweiht.
Der Regisseur Jürgen Böttcher erhielt 1981 vom DEFA-Studio für Dokumentarfilme den Auftrag, die Entstehung dieses Denkmals zu dokumentieren und einen abendfüllenden Dokumentarfilm herzustellen.
Der geplante repräsentative Film kam nie zustande, weil Thema und Denkmal von der Bevölkerung abgelehnt wurden. Die von 1981 bis 1986 gedrehten fünfzehntausend Meter 35mm-Film verschwanden im Archiv.
Im Jahr 2000 erarbeitete Jürgen Böttcher unter Verwendung dieses Archivmaterials und des ausschließlich auf dem Marx-Engels-Forum gedrehten neuen Materials den experimentellen Dokumentarfilm Konzert im Freien. Eine große Collage mehrerer Ebenen: Dokumentarische Aufnahmen der damals beteiligten Künstler und vor allem intensive Beobachtungen der heutigen Besucher des anachronistischen Denkmalsensembles dieses Platzes (Gruppen, Familien, Liebespaare, Touristen aus aller Welt lassen sich häufig vor den erstarrten, stoischen Figuren von Marx und Engels photographieren und filmen). Die musikalischen 'Erzähler' Günter 'Baby' Sommer und Dietmar Diesner führen mit Schlagwerk und Saxophon durch den Film, strukturieren ihn, bringen das unterschiedliche, teilweise spröde, befremdliche, auch groteske Material gewissermaßen zum Tanzen.
Eine Auseinandersetzung mit Geschichte und Kunst in der neuen Mitte Berlins.
(Quelle: Ö-Filmproduktion)




Stab

RegieBöttcher, Jürgen
Produktionö Filmproduktion Löprich & Schlösser





Verleihkopien

Zu diesem Film sind Kopien mit den folgenden Eigenschaften verfügbar:

  • 35 mm, OF, 87 min
  • 35 mm, OF mit engl. UT, 2382 m
  • 35 mm, OF mit franz. UT, 2382 m, 24BPS
  • DVD
  • DVD, deutsch, 85 min, 25BPS

Nach oben