Filmdetails

Solo Sunny

Szenenphoto: Solo Sunny, Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1978. SOLO SUNNY © DEFA-Stiftung, Dieter LückSzenenphoto: Solo Sunny, Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1978. SOLO SUNNY © DEFA-Stiftung, Dieter LückSzenenphoto: Solo Sunny, Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1978. SOLO SUNNY © DEFA-Stiftung, Dieter LückSzenenphoto: Solo Sunny, Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1978. SOLO SUNNY © DEFA-Stiftung, Dieter LückSzenenphoto: Solo Sunny, Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1978. SOLO SUNNY © DEFA-Stiftung, Dieter Lück
  

Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1978
104Min., Farbe, Spielfilm, Breitwand (brw)
Regie: Konrad Wolf
Produktion: DEFA-Studio für Spielfilme
FSK: ab 12 Jahren




Filmbegleitende Materialien

Für den Zugriff auf die folgenden digitalen Materialien und deren Download (300 dpi) benötigen Sie ein Passwort.

Inhalt

Sunny ist eine Schlagersängerin vom Berliner Prenzlauer Berg, die mit einer Band durch Dörfer und Kleinstädte tingelt. Sie sehnt sich nach Glück und Anerkennung als Persönlichkeit. Der Taxifahrer Harry himmelt sie an, doch seine Lebensmaxime, die "schnelle Mark", ist nicht die ihre. In den Philosophen Ralph verliebt sie sich, wird aber von ihm betrogen. Während der Tourneen muß sie sich ständig den Nachstellungen des Musikers Norbert erwehren. Nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit ihm und einem Streit mit dem widerlich-dummen Conférencier Benno Bohne, der sie auf der Bühne beleidigt, fliegt sie aus der Band. Deprimiert durch den Rausschmiß und enttäuscht von Ralph betrinkt sie sich, nimmt Schlaftabletten und landet im Krankenhaus. Ihre Freundin Christine kümmert sich liebevoll um sie. Sie schöpft langsam neuen Lebensmut, und eines Tages bewirbt sie sich wieder - bei einer ganz jungen Band, die in einem Hinterhaus am Prenzlauer Berg probt. (Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)




Stab

TonKonrad Walle
ProduktionsleitungHerbert Ehler
RegieKonrad Wolf
ProduktionDEFA-Studio für Spielfilme
DrehbuchKonrad Wolf, Wolfgang Kohlhaase
BeratungJutta Voigt
KameraEberhard Geick
KomponistGünther Fischer
Musikinterpret Günther-Fischer-Quintett (Musikgruppe), Regine Dobberschütz
DEFA-FotografDieter Lück
SzenariumWolfgang Kohlhaase
Regieassistenz/ Co-RegieDoris Borkmann, Wolfgang Kohlhaase
DramaturgDieter Wolf
SzenenbildAlfred Hirschmeier
SchnittEvelyn Carow
MaskeChrista Eifler, Irmela Holzapfel, Jürgen Holzapfel
Kostüm
  
  

mit

 
Renate Krößner(Sunny)
Alexander Lang(Ralph)
Heide Kipp(Christine)
Dieter Montag(Harry)
Klaus Brasch(Norbert)
Ulrich Anschütz(Grafiker)
Ursula Braun(Frau Pfeiffer)
Michael Christian(Mann bei Sunny)
Regine Doreen(Monika)
Fred Düren(Arzt)
Klaus Händel(Bernd)
Hansjürgen Hürrig(Hubert)
Olaf Mierau(Udo)
Thomas Neumann(Volkspolizist)
Rolf Pfannenstein(Ernesto)



Auszeichnungen & Festivals

  • I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt, 1980: Preis für Regie (Wolfgang Kohlhaase)
  • I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt, 1980: Preis für Schnitt
  • I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt, 1980: Preis für Szenenbild
  • XXX. Internationale Filmfestspiele Westberlin, 1980: Kritikerpreis der FIPRESCI
  • 16. Internationales Filmfestival Chicago, 1980: "Goldene Plakette" (1. Preis für Drehbuch)
  • I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt, 1980: Preis für Kamera
  • XXX. Internationale Filmfestspiele Westberlin, 1980: Preis für die beste weibliche Darstellung (Renate Krößner)
  • I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt, 1980: Preis für Musik
  • I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt, 1980: Schauspielerpreis für männliche Nebenrolle (Dieter Montag)
  • I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt, 1980: Schauspielerpreis (Renate Krößner)
  • I. Nationales Spielfilmfestival der DDR Karl-Marx-Stadt, 1980: Schauspielerpreis für weibliche Nebenrolle (Heide Kipp)
  • Kritikerumfrage der Sektion Theorie und Kritik des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR, 1981: bester DEFA-Gegenwartsfilm aus dem Kinoprogramm 1980


Verleihkopien

Zu diesem Film sind Kopien mit den folgenden Eigenschaften verfügbar:

  • 35 mm (6x)
  • 35 mm, Untertitel englisch (2x)
  • 35 mm, Untertitel französisch
  • 35 mm, Untertitel spanisch (3x)
  • Bluray (2x)
  • Bluray, Untertitel deutsch, englisch, französisch, hebräisch, indonesisch, portugiesisch, spanisch (3x)
  • Bluray, deutsch, Bonus: Original Trailer, "Rock'n'Roll" (DEFA-Doku 1987, 20')
  • DCP (2x)
  • DVD, Untertitel englisch, HD-Neuabtastung; UT optional
  • DVD, Untertitel englisch, NTSC, UT eingebrannt (2x)
  • DVD, Untertitel französisch
  • DVD, deutsch (4x)

Nach oben