Zurück zur Magazin-Startseite deutsche-kinemathek.de
Brautpaar: Mann trägt die Frau auf den Schultern, sie stehen in einer unaufgeräumten Küche

Birol Ünel und Sibel Kekilli in ›Gegen die Wand‹, D 2004, Regie: Fatih Akin
© WÜSTE Film, Foto: Kerstin Stelter

Gegen die Wand

Inhalt

Nichts ist so schlecht wie der deutsche Film? Wir halten dagegen und stellen fest: DEN deutschen Film gibt es natürlich ebenso wenig wie DEN Hollywoodfilm. Statt dir also irgendwelche Klischees um die Ohren zu hauen, lassen wir dich selbst urteilen. Hat dieser Film das Zeug, dich zum Anschauen zu verführen?

Du hast schon von  ›Gegen die Wand‹ gehört und willst wissen, ob es sich wirklich lohnt, den Film zur Gänze zu sehen? Niklas Hütter verrät dir genug (und nicht zu viel) über diesen mehrfach preisgekrönten Film von Fatih Akin aus dem Jahr 2004, um dir deine eigene Meinung zu bilden.

""
Niklas Hütter

Im Studium beschäftigte er sich mit Filmtheorie, doch die Praxis lernte er am Set, im Studio und am Schnittplatz kennen. In der Deutschen Kinemathek arbeitet er seit 2016 – sein Aufgabenbereich ist das Data Migration Project.

Foto:

Birol Ünel und Sibel Kekilli in ›Gegen die Wand‹, D 2004, Regie: Fatih Akin
© WÜSTE Film, Foto: Kerstin Stelter

Seite teilen via: