Zurück zur Magazin-Startseite deutsche-kinemathek.de
Stark beschädigtes, lila und gelb verfärbtest Foto-Negativ

Foto: Marian Stefanowski

5 Shorts: Frame by Frame

Inhalt

Du bist noch nicht ganz sicher, ob du dir die aktuelle Ausstellung in der Kinemathek ansehen willlst oder nicht? Oder die Frage stellt sich dir nicht mehr, weil du sie leider verpasst hast? Unsere Reihe »5 Shorts« hilft dir in beiden Fällen weiter: Hier stellen dir Kolleg*innen der Kinemathek an fünf Stationen der Ausstellung ihre fünf Lieblingsobjekte vor – oder aber ihre spannendsten Geschichten, die sie mit diesen verbinden.

Filme zu machen, ist eine relativ komplexe Kunst; sie später zu restaurieren, damit sie weiter angesehen werden können, eine ganz eigene. Julia Wallmüller macht das seit vielen Jahren für die Deutsche Kinemathek; in unserer Übersicht für Eilige und die, die sich später mehr Zeit nehmen wollen, stellt sie fünf Highlights der Ausstellung »Frame by Frame« vor.

""
Julia Wallmüller

Wie Filme zu restaurieren sind, lernte sie im Studium. Welche ethischen und ästhetischen Fragen dabei zu beachten sind, treibt sie seither in der Praxis um, seit 2010 auch mit ihrem Team von Restaurator*innen in der Deutschen Kinemathek.

Seite teilen via: