Zurück zur Magazin-Startseite deutsche-kinemathek.de
Die Regisseurin im Gespräch in Lounge-Atmosphäre

Julia von Heinz, Klaudia Wick (Deutsche Kinemathek)
Foto: Stefan Wieland

»Auf kein Genre festlegen«

Inhalt

Der Fernsehsalon nimmt viermal im Jahr den Programmauftrag des Fernsehens in den Blick und unterstellt dabei, dass alle, die Fernsehen machen, auch einen Auftrag haben. Mal ist dieser im Grundgesetz verankert, mal an die Sendelizenz gebunden, mal selbst gewählt. In intimer Atmosphäre berichten spannende Gäste über ihre Motivation und Haltung, Programm anzubieten.

Die Regisseurin und Drehbuchautorin Julia von Heinz im Gespräch mit Klaudia Wick über ihre vielseitige Filmographie, den Umgang mit harschen Kritiken und ihr Ziel, »mehr Fernsehen für mehr Menschen zu machen«.

Die Hörfassung des Fernsehsalons ist mit einer Audiodeskription für blinde und sehbehinderte Menschen versehen.

""
Klaudia Wick

Autorin und Fernsehwissenschaftlerin seit 1992. Ist ein Jahr jünger als das ZDF. Arbeitet seit 2015 in der Deutschen Kinemathek. Schaut fern, seit sie denken kann

Foto:

Stefan Wieland

Weitere Folgen des Fernsehsalons

  • ""

    Ich will verstehen

    Die Fernsehjournalistin Dunja Hayali im Gespräch mit Klaudia Wick über beruflichen Antrieb und fehlende Streitkultur, ihre Leidenschaft für das ›ZDF-Morgenmagazin‹ und journalistische Herausforderungen wie den Krieg in der Ukraine.

    Mehr
  • ""

    Aufklären im Lachen

    Die Schauspielerin und Comedienne Maren Kroymann im Gespräch mit Klaudia Wick über die entscheidenden Stationen ihrer Karriere, ihre langjährige Erfahrung im Medium Fernsehen und über Humor und Haltung.

    Mehr

Seite teilen via: