Things to Come. Science · Fiction · Film

Führungen und Workshops

Buchbare Führungen durch die Ausstellung

Mit Filmen wie DISTRICT 9 und INTERSTELLAR oder Fernsehserien wie REAL HUMANS und EXTANT wenden sich Regisseure seit einigen Jahren verstärkt dem Science-Fiction-Genre zu. Kennzeichnend für diese Produktionen sind die zahlreichen Bezüge zur Gegenwart; auch befürchtete gesellschaftliche (Fehl-)Entwicklungen werden häufig thematisiert. Die Ausstellung nimmt auf drei zentrale Szenarien von Science-Fiction-Filmen Bezug: Der Rundgang beginnt mit der Erfahrung der unendlichen Weiten des Weltalls. Nach einem kritischen Blick auf die Gesellschaft der Zukunft kann der Besucher sich schließlich der Begegnung mit dem Fremden, dem Außerirdischen und der Auseinandersetzung mit der eigenen Spezies stellen. Beeindruckende Filmbilder, fantasievolles Set Design und innovative Tricktechnik werden in raumgreifenden Installationen präsentiert, außerdem bieten zahlreiche Objekte internationaler Leihgeber einen ebenso unterhaltsamen wie reflexiven Zugang zum Ausstellungsthema.

Empfohlen ab 14 Jahren

 

Gruppen

Dauer: 90 / 120 Minuten
Preis: 80 / 100 Euro (zzgl. 3 Euro Eintritt pro Person)
Teilnehmer: max. 20

 

Schulklassen

Dauer: 90 / 120 Minuten
Preis: 65 / 85 Euro (zzgl. 2 Euro Eintritt pro Person)
Teilnehmer: max. Klassengröße

 

Die Führungen müssen vorab beim Museumsdienst Berlin gebucht werden.

 

 


Öffentliche Führungen durch „Things to Come“

Jeden Sonntag ermöglicht das Museum für Film und Fernsehen im Rahmen von öffentlichen Rundgängen durch die Ständige Ausstellung interessierten Besuchern faszinierende Einblicke in die deutsche Filmgeschichte. Anlässlich der Sonderausstellung „Things to Come“ haben nun auch Science-Fiction-Enthusiasten einmal monatlich die Gelegenheit, während einer öffentlichen Führung in die unendlichen Weiten des Weltalls einzutauchen, die Gesellschaft der Zukunft zu erfahren und das Fremde näher kennenzulernen.

 

Beginn jeweils um 14 Uhr

Teilnehmerzahl begrenzt, keine Anmeldung

Dauer: 90 Minuten

Preis: kostenfrei (mit Eintrittskarte)

 

Die Termine für öffentliche Rundgänge durch die Sonderausstellung „Things to Come“ werden in unserem Veranstaltungskalender bekannt gegeben.

 


Workshop: Science-Fiction – Experimentierfeld, Sehnsuchtsort oder Schreckensszenario?

Welche Sehnsüchte, Ängste und Visionen spiegeln sich in Science-Fiction-Filmen? Was verraten uns diese Filme über ihre Entstehungszeit? Welche Gegenwartsbezüge finden sich zum Beispiel in den fiktionalen Gesellschaften der Zukunft?

Der Workshop regt zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Science-Fiction-Genre an. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem vielschichtigen Zusammenspiel von filmischer und außerfilmischer Realität. Ein Science-Fiction-Film ist immer zugleich Unterhaltungsmedium und Experimentierfeld oder Sehnsuchtsort. Die meist dystopischen Gesellschaftsentwürfe der Filme präsentieren mögliche technologische und soziale Entwicklungen sowie deren Folgen für die Menschheit: Gesellschaftliche Missstände und Zukunftsvisionen, Technikfeindlichkeit und Fortschrittsglaube werden kritisch beleuchtet. Aktuelle Themen wie Ressourcenmangel und Umweltschutz, (medizinische) Forschung und Pandemien, technologischer Fortschritt und Überwachungsstaat spielen ebenso eine Rolle wie Fragen der Ethik und der sozialen Gerechtigkeit.

Anhand von Ausstellungsexponaten, Filmausschnitten und ergänzenden Quellenmaterialien analysieren die Teilnehmer/-innen des Workshops ausgewählte Science-Fiction-Filme und gewinnen Einblicke in das Genre, seine Entwicklung und seine Bezüge zur Gegenwart.

 

Gruppen    
Dauer: 3 Stunden
Preis: 150 Euro
Teilnehmer: max. 25
Alter: geeignet für Jugendliche ab 16 Jahren und junge Erwachsene

 

Schulklassen    
Dauer: 3 Stunden
Preis: 110 Euro
Teilnehmer: max. Klassengröße
Alter: geeignet für Jugendliche ab 16 Jahren

 


Mission to Animation! Trickfilm-Workshop für Kinder

Ufos umkreisen ferne Planeten, Raumfahrer erforschen fremde Galaxien, und Außerirdische machen es sich auf unserem Planeten gemütlich – der Science-Fiction-Film bietet fantasievolle Abenteuer für Groß und Klein. Die Sonderausstellung „Things to Come“ liefert eine Fülle an visuellen Inspirationen für einen selbst angefertigten galaktischen Trickfilm-Clip. Nachdem erste Ideen während eines Kurzbesuchs der Ausstellung gesammelt werden, entwickeln die Teilnehmer/-innen ihre Story und setzen diese anschließend filmisch um. Der kurze Trickfilm-Clip wird mit zweidimensionaler Legetricktechnik Bild für Bild (Stop-Motion) mit Hilfe von Trickbox und digitaler Kamera hergestellt.

 

Gruppen    
Dauer: 3 Stunden
Preis: 150 Euro (10 Tln.) / 300 Euro (20 Tln.)
Teilnehmer: max. 20
Alter: ab 8 Jahren

 

Schulklassen    
Dauer: 3 Stunden
Preis: 110 Euro (12 Tln.) / 215  Euro (25 Tln.) / 320 Euro (30 Tln.)
Teilnehmer: max. 30
Alter: ab 8 Jahren

 

Die Workshops müssen vorab beim Museumsdienst Berlin gebucht werden.

Nach oben