Flügelschlag – Engel im Film

5. Dezember 2003 bis 12. April 2004

24. November 2004 bis 28. März 2005 im Deutschen Filmmuseum Frankfurt

Engel sind Mittler zwischen den Welten. Die Legenden von ihren Reisen zwischen Himmel und Erde und ihren Begegnungen mit den Menschen faszinieren auch heute: Etwa fünfzig Prozent der Bundesbürger halten die Existenz von Engeln für möglich. Jeder Zehnte meint, bereits einem Engel begegnet zu sein.

Im Kino werden die Engel zu projizierten Lichtgestalten zwischen Vision und Realität. Sie erscheinen auf der Leinwand als Boten und Beschützer, als Krieger und Gefallene, als Begleiter ins Jenseits. Sie stiften Liebe, und manchmal verlieben sie sich auch. Der Traum vom Fliegen erfüllt sich in der Gestalt des Engels, in Engel-Filmen wird häufig der Aufstieg in den Himmel ins Bild gesetzt. Unser Planet erscheint dann nur noch als eine von vielen möglichen Welten.

Die Ausstellung „Flügelschlag – Engel im Film" entführt die Besucher auf eine Reise in den Himmel der Film-Engel, und sie zeigt das genre-überschreitende Motiv des Engels im Spielfilm in seinen Bezügen zur Bildenden Kunst. Zahlreiche Filmausschnitte, Einzelbilder, Filmkostüme und eine atmosphärischen Licht- und Klanginstallation ergänzen die Inszenierung.

Nach oben