Winter adé – Filmische Vorboten der Wende

Filmreihe im Verleih der Deutschen Kinemathek

>> Filmprogramm

>> Pressereaktionen

 

Nach der Premiere auf der Berlinale 2009 tourt „Winter adé“ durch Deutschland:

Lübeck – Wiesbaden – Leipzig – Bautzen – Weimar – Karlsruhe – München – Bielefeld – Freiburg – Düsseldorf – Berlin – Chemnitz – Oldenburg – Halle – Potsdam – Hamburg

>> Spielorte

 

Glasnost und Perestroika – Öffnung und Umgestaltung – hießen die Tendenzen, auf die man in Europa Ende der 1980er Jahre bange Hoffnungen setzte. Aber schon zuvor bewiesen osteuropäische Filme ihr fast seismographisches Gespür für den bevorstehenden, tief greifenden Wandel. Die Reihe „Winter adé – Filmische Vorboten der Wende“ versammelt zwölf Lang- und fünfzehn Kurzfilme aus der letzten Dekade des Kalten Krieges. Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme, die einen authentischen Blick auf das Leben unter totalitären Bedingungen wagen und so politischen und künstlerischen Veränderungsbedarf einklagen. Große Namen der Filmgeschichte, Krzysztof Kieślowski, Věra Chytilová oder Juri Norstein, sind ebenso darunter wie Arbeiten von weniger bekannten Regisseurinnen und Regisseuren. Ihre Werke haben auf visionäre Weise Grenzen erweitert und wurden dabei selbst manchmal Katalysatoren gesellschaftlicher und Vorreiter filmästhetischer Neuerungen.

Im Herbst 2009 jährten sich die friedliche Revolution und der Fall der Berliner Mauer zum zwanzigsten Mal. Anlass genug, dieses außergewöhnliche filmkulturelle Erbe wieder und neu zu entdecken. Durch die Aufnahme der Filme in den Verleih der Deutschen Kinemathek stehen die bislang kaum zugänglichen Werke dem Publikum nun zur Verfügung. Bis Ende 2010 werden sie bundesweit in Kommunalen Kinos und anderen Spielstätten gezeigt. Die Ausleihe der Kopien erfolgt kostenlos. Vision Kino, das Netzwerk für Film und Medienkompetenz, übernahm vier Titel in seine SchulKinoWochen 2009.

Begleitend zu der Reihe ist eine Broschüre mit Texten zu sämtlichen Filmen erschienen.

„Winter adé – Filmische Vorboten der Wende“ ist ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes und der Deutschen Kinemathek.

 

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

>> Kulturstiftung des Bundes

 

Konzept: Dr. Rainer Rother
Kurator, Texte: Claus Löser
Redaktion: Christina Zoppel
Organisation: Anna Schierse
Technische Leitung: Daniel Meiller

 

Ansprechpartner

Projektleiter:
Martin Koerber
filmarchiv@deutsche-kinemathek.de

Disposition Kopien:
Anke Hahn
ahahn@deutsche-kinemathek.de

 

Projektpartner

>> VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz

Nach oben